ZEIT FÜR MACHER. | Cornelia Keller
Erfahrung in der Personalberatung und Administration sowie Beratung in der Baubranche – im Bereich Engineering und Produkte.
Führt ein erfolgreiches Unternehmen und berät unzählige Kunden. Dazu kommen politisches und soziales Engagement im Zürcher Oberland – von Gewerbeverband bis Dorfvereine.
Familie mit zwei erwachsenen Kindern; aktiv in Politik und Vereinen – und Unterstützung; das Oberland und seine Menschen; Hobbys: Reisen, Orgel, Lesen, Golf, Dekorieren.
TEILEN

Cornelia Keller

Beratung

Beratung
Personalberaterin, Administration RKC

Gossau

BDP

«Ich bezeichne mich als eine moderne Traditionalistin. Ich bin vorwärtsdenkend, zielorientiert und mutig – auch wenn der Wind um die Ohren pfeift.»

Zurück

Cornelia macht mit

Kantonsrätin

Gewerbeverein Gossau und Bezirksgewerbeverband Hinwil

Cornelias Mission im Rat

Realisierung Oberlandautobahn – und Entlastung des Verkehrs mittels Umfahrung in Wetzikon, nachhaltige und ausgewogene Förderung ÖV und MiV

Förderung neuer Energien zur Steigerung des Auftragsvolumens für das Gewerbe

Regionale Arbeitsplätze – und Unterstützung der vielen Menschen, die Freiwilligenarbeit leisten

Cornelia die Oberländerin

Vereinstätigkeiten wie z.B. Oberlandautobahn, Gewerbeverein, Dorfverein – und Unterstützung FC Gossau

Vorstand bei sorebo – mit dem Ziel, Jugendlichen mit Handicap eine Lehre und eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen

«Vielseitige Landschaft, prosperierende Wirtschaftsregion, gute Verkehrsanbindung, offene Kultur der Zürcher Oberländer.»

Welches sind die politischen Themen, für die Sie sich einsetzen?

«Realisierung Oberlandautobahn, Entlastung Verkehr mittels Umfahrung in Wetzikon, nachhaltige und ausgewogene Förderung ÖV und MiV, regionale Arbeitsplätze, Unterstützung der vielen Menschen, die Freiwilligenarbeit leisten. Planung und Bau generell, Förderung neuer Energien zur Steigerung des Auftragsvolumens für das Gewerbe, Kies-und Transportwesen, gesunder Finanzhaushalt ohne Steuererhöhungen.»

Die WählerInnen sollten Sie wählen, weil...

«... ich eine bürgerliche Politik vertrete, ich mich für das Gewerbe einsetze, Neuerungen positiv gegenüber stehe ohne altbewährtes aufzugeben, unsere Region im Kantonsrat und in den Kommissionen vertrete und ich eine vorwärts gerichtete Politik betreibe. Ich bezeichne mich als eine moderne Traditionalistin. Als bürgerlich denkender Mensch stehe ich ein für ein konstruktives Zusammenleben. Mit Anstand, Zuverlässigkeit und Respekt habe ich in den vergangenen Jahren als Kantonsrätin sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe einen Sinn für Gerechtigkeit und es ist mir äusserst wichtig, die für uns prägende Schweizer Kultur zu erhalten. Ich bin vorwärtsdenkend, zielorientiert und mutig, auch wenn der Wind um die Ohren pfeift.»

Was zeichnet die Stärken des Gewerbeverbandes für Sie aus? Warum sind Sie Mitglied?

«- Interessenbündelung der KMU - Anliegen des Gewerbes erkennen und die Durchsetzung unterstützen auf regionaler und kantonaler Ebene - Teilnahme an Vernehmlassungen mit gewerblichen Auswirkungen.»

Teilen: