ZEIT FÜR MACHER. | René Schweizer
Leidenschaftlicher Bäcker, Konditor und Unternehmer: kombiniert Backtraditionen – die das Oberland prägen und prägten – mit einer modernen, aber dennoch regionalen und nachhaltigen Unternehmensführung.
Verwöhnt seit 2001 unzählige Kunden mit frischen, gesunden und regionalen Backwaren. Schafft Karrierechancen für aktuell rund 150 Mitarbeitende und hat seit der Gründung schon ca. 40 Lernenden einen erfolgreichen Karrierestart ermöglicht.
SVP-Präsident in Bauma; leidenschaftlicher Versorger der Oberländer mit einem grossem Engagement für Ausbildung; unterstützt diverse Vereine; Hobbys: Skifahren, Tauchen, Wandern, Biken.
TEILEN

René Schweizer

Unternehmer

Unternehmer
eidg. dipl. Bäcker-Konditor, Inhaber und Geschäftsführer der Konditorei Voland

Fischenthal

SVP

«Ich würde mich sehr freuen, wenn ich im Kantonsrat etwas für die Anliegen der Region und unserer KMU's bewirken könnte. Ausbildung ist mir wichtig – seit mehr als 10 Jahren unterrichte ich an der Berufsschule Winterthur.»

Zurück

René macht mit

11 Jahre SVP Parteipräsident in Bauma

Vizepräsident des ZHBC: Zürcher Bäcker-Confiseur-Meister Verband

Renés Mission im Rat

Weniger Vorschriften – mehr Eigenverantwortung

Oberlandautobahn

Veraltete Gesetze aus den 60ern hinterfragen und aufarbeiten

René der Oberländer

Unterstützt diverse Vereine mit der Konditorei Voland

Engagement für weniger Regulierungen und mehr Erhalt der ländlichen Region

«Wir leben an einem der schönsten Orte der Welt: Frisches Wasser, das getrunken werden kann, ist selbstverständlich. Ich geniesse und bewege mich sehr gerne in unserer Natur.»

Welches sind die politischen Themen, für die Sie sich einsetzen?

«Das Thema Oberlandautobahn und Gesetze hinterfragen, welche 1964 eingeführt wurden. Weniger Vorschriften, mehr Eigenverantwortung. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich im Kantonsrat für die Anliegen der Region und unserer KMUs etwas bewirken könnte. Die Ausbildung ist mir wichtig, seit mehr als 10 Jahren unterrichte ich an der Berufsschule Winterthur. Vor kurzer Zeit wurde ich im ZHBC (Zürcher Bäcker-Confiseure) als Vizepräsident gewählt.»

Die WählerInnen sollten Sie wählen, weil...

«Wenn Sie mich wählen, wählen Sie einen engagierten Unternehmer. Ich setze mich für unsere ländliche Region ein und für weniger Regulierungen der KMUs. Die KMUs sind der Wirtschaftsmotor der Schweiz und müssen auch so wahrgenommen und gepflegt werden – sie müssen nachhaltig investieren und wirken können. Gute Ausbildung finde ich essentiell: Wir müssen uns bewusst sein, dass wir mit einer soliden Ausbildung immer in die Zukunft investieren.»

Was zeichnet die Stärken des Gewerbeverbandes für Sie aus? Warum sind Sie Mitglied?

«Wegen der branchenübergreifenden Freundschaften, der Zusammengehörigkeit und wegen dem konstruktiven Informationsaustausch.»

Teilen: